Banksy Ausstellung

MUCA Halle 2 (UG)

Banksy in der Ausstellung „Icons of Urban Art“ in München

Fast jedem ist der Name Banksy ein Begriff. Er ist weltberühmt und in aller Munde. Dennoch ist seine Persona ein Mysterium – Banksy, der in Bristol geborene und bis heute anonyme Street-Art- und Aktions-Künstler ist bekannt dafür Grenzen in Frage zu stellen. Seit Jahren sorgt er mit seinen Arbeiten für Aufsehen.

Die aktuelle MUCA Ausstellung „Ikonen der Urban Art“ umfasst eine der größten Banksy-Sammlungen Europas, welche von den Gründern des MUCA in über 20 Jahren zusammengetragen wurde. Neben zahlreichen Originalen wird eines der größten Ölgemälde von Banksy gezeigt. Die Sammlung umfasst unter anderem die 12 Original-Schlüsselwerke der offiziellen und von Banksy initiierten Ausstellungen seit 2002.

Banksy Ausstellung in München

Das Banksy Masterpiece aus Crude Oils

„Are You Using That Chair“ war das „Masterpiece“ in Banksy’s Ausstellung „Crude Oils“ und zählt nun zum zentralen Werk der Ausstellung „Ikonen der Urban Art“ im Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA).

Crude Oils war eine selbstorganisierte Banksy-Soloausstellung im Oktober 2005 in einem leerstehenden Laden im betuchten Londoner Stadtteil Notting Hill. Zugleich steht „Crude Oils“ für eine Werkreihe Banksys seit 2001, auch als „Vandalised Oil Paintings“ bezeichnet. Gemeint sind entweder gebrauchte Secondhand-Gemälde vom Flohmarkt oder Sperrmüll, in die Banksy zeitgenössische Details einfügt oder von ihm neu gemalte Bilder auf Basis weltbekannter Vorlagen („Remixed Masterpieces“), die er nach seinen Zwecken variiert.

Banksy Masterpiece aus Crude Oils - Are you using that chair
BANKSY, "ARE YOU USING THAT CHAIR?", Öl auf Leinwand, 2005

Das zweitgrößte Ölgemälde von Banksy

Das Werk “Are You Using That Chair?” gilt mit seinen 213 x 426 cm als das größte Werk Banksys nach dem 2019 für eine Rekordsumme von zehn Millionen Euro versteigerten „Monkey Parliament“ von 2009.

Das Gemälde basiert auf dem berühmten Gemälde Edward Hoppers, „Nighthawks“, dem bekanntesten Werk des Amerikaners. Banksys „In your face“-Version ist mehr als doppelt so groß und beschneidet die Hopper-Vorlage am oberen Rand, so dass die Variation noch panorama-artiger wurde. Hoppers Gemälde entstand in den Wochen nach dem Pearl Harbour Angriff Ende 1941 zwischen trostloser Gegenwart, unerwartetem Kriegseintritt und unsicherer Zukunft. Seine Figuren stehen für Einsamkeit, innere wie äußere, weshalb er gerade in Zeiten von Corona besonders in dieser Hinsicht rezipiert wird.

Hintergründe zu Banksy’s Masterpiece

“Are You Using That Chair?” wurde in Öl auf Leinwand gemalt und ist signiert mit einem grauen schablonierten Banksy tag. Der Autodidakt Banksy „versetzt“ das Sujet in seine Jetztzeit 2005. Er fügt einen übergewichtigen, aggressiven bleichen Engländer in Union Jacks Bade- oder Unterhose hinzu, wobei zwei Plastikstühle um ihn herum auf dem Boden liegen, während er wütend auf das zerbrochene Fenster des Hauses zeigt, dass er vermutlich mit einem der Stühle einzuschlagen versuchte. In der Hand hält er eine Bierdose, das Label der australischen Fosters-Brauerei ist verdeckt. Der Bierfachmann und Autor Michael Jackson erwähnt bereits 1999, dass Fosters besonders bei englischen Hooligans beliebt sei. Wohl spielt Banksy auf die negative Rolle seiner Landsleute beim Urlaub oder während Fußballspielen im Ausland an. Bei der Fußball-Europameisterschaft 2004 kam es etwa im Touristenort Albufeira am 24. Juni 2004 nach Englands Niederlage gegen Gastgeber Portugal zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen den Englischen und den lokalen portugiesischen Fans. Bereits bei der EM 2000 warfen britische Fußball-Fans wie in Banksys Gemälde ohne T-Shirts weiße Plastikstühle auf Deutsche Fans. Nun hat der englische Hooligan/Tourist die ungeteilte Aufmerksamkeit von Hoppers Bildpersonal, dass im Original einsam-düster vor sich hinstarrt. Die leise-höflich-britische Standard-Frage im Lokal, “Are You Using That Chair?” steht im humorvollen Kontrast zum Eindringling. „Speak softly but carry a big can of paint“, sagt Banksy 2000. Der Graffiti-Outsider von der Straße, der britische Street Artist und Fußballfan Banksy fragt hier zwar höflich mit Worten, in Taten ist er jedoch ebenso Hooligan und Vandale, wenn er einen Platz drinnen, in der Kunstgeschichte, neben Hopper, Warhol, Van Gogh oder Monet (alle in der Crude-Oils-Ausstellung) verlangt, kurz: neben den wenigen Kunstwerken, die international wirklich jeder kennt, die wie Hoppers Original durch den vielfachen Kitsch-Gebrauch etwas abgenutzt sind. “Are You Using That Chair?” impliziert, dass der Stuhl noch oder nun wieder frei ist, nicht genutzt wird, und Banksy seinen Platz künstlerisch einnehmen möchte.

Öffnungszeiten:

Mittwochs – Samstags 10-20 Uhr, Sonntags 10-18 Uhr

Am 17./18. und 24. Sept. ist nur die Ausstellung „Ikonen der Urban Art“ im Erdgeschoss geöffnet.

Am 17./18. und 24. Sept. schließt das MUCA bereits um 18 Uhr.

Bitte verfolgen Sie auch unsere Social Media Kanäle zu Updates und Events

Facebook | Twitter | Instagram

Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA)
Hotterstraße 12
80331 München

Liebe Besucher*innen,

bitte beachten Sie, dass aufgrund der neuen Verordnungen die 3G-Regel für den Besuch im MUCA gilt. Damit besteht nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete Zutritt ins Museum. Ausgenommen von der 3G-Regel sind Kinder unter 6 Jahren.

Spontanbesuche ohne Voranmeldung sind weiterhin möglich. Entsprechende Ticketkontingente sind an der Kasse verfügbar. Die Aufenthaltsdauer im Museum ist unbegrenzt.

Lediglich Tickets für Führungen/Workshops müssen im Vorfeld in unserem Webshop erworben werden.

Im MUCA gelten weiterhin Schutz- und Hygienemaßnahmen, um Ihren Besuch gleichsam sicher und angenehm zu gestalten. Zum Wohle aller gilt im Museum Maskenpflicht (FFP2 oder OP-Maske) und ein Mindestabstand von 1,5 Metern.

Bitte informieren Sie sich vorab über unsere aktuellen Öffnungszeiten. In den Sommerferien ist das MUCA ausschließlich Freitag bis Sonntag geöffnet.

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne per email an uns info@muca.eu.

Wir freuen uns auf euren Besuch!


Dear visitor,

You are welcome to come bye without a pre-booked ticket. Tickets are available at the reception desk. For guided tours/workshops please book your ticket in advance at our Webshop.

For the benefit of all, we kindly ask you to follow the protection- and hygiene regulations. Wearing a mask and a minimum distance of 1,5 meters is obligatory at the museum.

Also it's mandatory to show your vaccination certificate or negative covid test before you enter the museum.

Please check our website for opening hours. During summer season we are only open from Friday to Sunday.

If you have any questions, please send an email to info@muca.eu

We are looking forward to your visit!