Die Decollagé "Poules et Frites" von Jacques Villeglé in der Jubiläumsausstellung MUCA München

Dan Rawlings in der MUCA München Ausstellung

Wer ist Dan Rawlings?

Dan Rawlings, geboren 1979, ist ein zeitgenössischer britischer Künstler. Rawlings verwendet ausrangierte Industrieprodukte als Medium.

Zu seinen jüngsten Projekten zählen „Future Returns (2021)“ sowie „Short Haul“ (2019). Für die Installation „Future Returns“ war ein plasmageschnittener Tankwagen in einer Kirche aus dem 19.Jahrhundert in Lincolnshire ausgestellt. Das von Hand beschnittene Leichtflugzeug „Short Haul“ wurde während der Biennale 2019 im Urban Nation Museum in Berlin gezeigt.

Rawlings Arbeiten waren bei zahlreichen Veranstaltungen in London, Paris und Los Angeles und auch auf dem Glastonbury Musikfestival und der Chelsea Flower Show zu sehen.

Wie arbeitet Dan Rawlings?

Die Arbeiten von Dan Rawlings kommen einer zeitgenössischen Umsetzung der Definition des Kritikers Pierre Restany für den Neuen Realismus am nächsten: eine „poetische Wiederverwertung der urbanen, industriellen und werbewirksamen Realität“.

Dan Rawlings ist für seine Manipulation von Metall und Licht bekannt. Er schneidet seine Kunstwerke mittels Handplasma-Schneide-Technik aus alten Schildern, Tools und Fahrzeugen.

Rawlings in der "25"-Ausstellung in München

In der aktuellen Jubiläumsshow sind im UG des MUCA „Shell“ sowie „Grand Prix“ ausgestellt. Bei diesen Werken hat Rawlings alten Blechschildern der Erdöl-Konzerne Shell und Castrol neues Leben eingehaucht,

Erleben Sie die Rawlings‘ filigrane Blechkunst live im MUCA: 

de_DE_formal