KUNSTLABOR

Rückblick

KUNSTLABOR

Landsbergerstraße 350

Vom 13. Oktober 2018 bis 31. Januar 2019 haben 50 lokale und internationale Künstler*innen im Münchner Westen 5.000 Quadratmeter Innen- und Außenfläche künstlerisch neu interpretiert.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit und verborgen hinter der Fassade des ehemaligen Tengelmann-Hauptsitzes in der Landsbergerstraße 350 arbeiteten vier Monate lang Künstler*innen der Urbanen und Zeitgenössischen Kunst an ihren individuellen „Raumexperimenten“. Als Inspiration und Kulisse für ihre Arbeiten dienten unter anderem die zahlreichen Relikte des ehemaligen Bürokomplexes – mausgraue Tapeten wurden zu Leinwänden, Aktenordner zu Skulpturen und Büroschränke zu Installationen. Auf mehreren Etagen wurde gesprayt, gemalt, gehämmert und sich künstlerisch verwirklicht.

Mit freundlicher Unterstützung der AXA IM – Real Assets und des Immobilienentwicklers FOM Real Estate, der das Projekt vor dem geplanten Umbau an das MUCA herangetragen hatte, entstand das KUNSTLABOR.

Das MUCA dankt allen mitwirkenden Künstler*innen für ihren kreativen Einsatz, allen Pressevertreter*innen für die große, mediale Aufmerksamkeit und ganz besonders den vielen begeisterten Besucher*innen für ihr Kommen und die vielzähligen positiven Bewertungen und den großen Zuspruch.

Im Frühjahr 2019 wurde das Gebäude abgerissen. Sommer 2021 wird das MUCA eine Fortsetzung dieses Projekts, unter dem Namen “KUNSTLABOR 2” im ehemaligen Gesundheitshaus an der Dachauer Straße 90 eröffnen.